Rückenschmerzen

Wodurch können Rückenschmerzen entstehen?

Rückenschmezrne können grundsätzlich viele Ursachen haben:

  • Negativer Stress
  • Unfälle, verschleppte Verletzungen
  • Monotone Arbeitshaltung
  • Beckenschiefstand
  • Fehlhaltung
  • Mangelernährung oder Ernährungsstress
  • Intoxikationen (z.B. chron. Alkoholkonsum, Nikotin)
  • chronischer Medikamentenkonsum (v.a. Schmerzmittel)
  • Bewegungsmangel
  • Flüssigkeitsmangel
  • Allergien oder Unverträglichkeiten
  • u.v.m.

Wichtig ist es für mich Ihnen ihre „Problemzonen“ bewusst zu machen, damit auch Sie aktiv an Ihren Beschwerden und einer angepassten Schmerztherapie mitwirken können. Zudem ist ein ausgewogenes Bewegungsverhalten unbedingt nötig, damit Knorpel, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder ausreichend gestärkt und mobilisiert werden. Außerdem regt dies den Stoffwechsel an und sorgt für seelischen Ausgleich.

Verchiedene Ursachen führen zu unterschiedlichen Therapieansansätzen. Eine ganzheitliche Therapie von Rückenschmerzen setzt dabei immer an der körperlichen, chemischen und emotionalen Ebene an. Daher kommen Osteopathie, Applied Kinesiology, Orthomolekulare Medizin, Pflanzenheilkunde aber auch Bachblüten in Betracht. Hierzu berate ich Sie gern in meiner Praxis.

Ihr behandelnder Facharzt sollte vor einer naturheilkundlichen Behandlung zunächst ernstzunehmende Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates ausschließen. Die Behandlung in meiner Praxis stellt eine ergänzende Methode zur klassischen Medizin dar.

Gerade in den letzten Jahren stellte sich zunehmend heraus, dass ein Großteil unserer Erkrankungen, Schmerzen und Beschwerden in der modernen Industrienation durch unzureichende Nährstoffversorgung und Bewegungsmangel zum Teil sogar ausgelöst werden.

Zu Medikamenten:

Gesundheitliche Umstände können selbstverständlich dazu führen, dass einige wenige Medikamente notwendig sind, jedoch sollte eine Dauertherapie mit Schmerzmitteln nicht die Lösung sein, da diese auf sehr intensive Weise in den Mikronährstoffhaushalt eingreifen und damit den Gesamtstoffwechsel belasten – somit entsteht ein Teufelskreislauf.