Burn Out

Unter den Begriffen Burnout, Burn-Out oder Burnout-Syndrom wird eine persönliche Krise verstanden, welche schleichend sowie unscheinbar beginnt und in völliger Erschöpfung mit gegebenenfalls Arbeitsunfähigkeit endet. Zusätzlich treten häufig Beschwerden wie emotionale Erschöpfung, Kopfschmerzen, das Gefühl der Überforderung sowie geminderte Leistungsfähigkeit auf. Die Symptomatik wird je nach Author etwas unterschiedlich beschrieben und kann zu Überlappungen mit anderen Krankheitsbildern (z.B. Depression) führen. Als Ursachen werden andauernder Stress aber auch persönliche Dispositionen wie sich nicht abgrenzen zu können oder Neigungen zu Perfektionismus diskutiert. Der Begriff Burn Out existiert bereits seit den 1960er Jahren. Als besonders anfällige Berufsgruppen werden solche angesehen, die mit Personengruppen zusammenarbeiten. Dies sind bspw. Lehrer, Krankenpfleger, Sportler oder Seelsorger. Seit 2007 hat sich wird dieser Begriff jedoch eher mit Managern in Verbindung gebracht. Nach Jaggi handelt es sich um einen Zustand der körperlichen, emotionalen und geistigen Erschöpfung aufgrund beruflicher Belastung. Die Beschwerden bestehen häufig eher subjektiv und es kommt zu einem Auseinanderklaffen zwischen externen Faktoren (beruflich, privat) und der individuellen Bewältigung dieser. Diese Diskrepanz wird von einer tiefen Ohnmacht begleitet. Die Betroffen des Burn Outs fühlen zunehmend überfordert.

 

Diagnostik

In meiner Praxis werden neben einem eingehenden Erstgespräch zunächst funktionelle Laborparameter bestimmt. Hierbei geht es nicht darum die Diagnose Burn Out zu bestätigen, sondern verschiedene Parameter, welche diesen Zustand begünstigen zu erfassen, um ein individuelles Therapiekonzept zu erstellen. Hier nutze ich Speichel-, Urin-, Blut- und Stuhluntersuchungen.

 

Therapie

Neben der schulmedizinischen Grundversorgung und einer oftmals notwendigen Psychotherapie kann auch die Naturheilkunde eine Methoden anbieten, die beim Burn Out unterstützend helfen können. Hierzu berate ich Sie gerne innerhalb der Praxis.