Migräne

Die Migräne ist laut Definition typischerweise durch einen periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz, der von Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit begleitet sein kann gekennzeichnet. Nicht bei jedem äußert sich eine Migräne genau so. Auch andere Phänomene wie eine Aura, Stirnkopfschmerzen, Schläfenkopfschmerzen oder Sehstörungen können auftreten. In meiner Praxis führe ich eine gezielte Anamnese durch, worauf sich eine geziehlte Behandlung durch Osteopathie und die Diagnostik von auslösenden Faktoren aufbauen. Die Therapie der Migräne oder des Kopfschmerzes stellen den Therapeuten häufig vor eine ganzheitliche und komplexe Herausforderung, denn die Ursachen sind sehr vielfälltig:

  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Ernährungsfehler
  • chronischer Stress und gestörte Anpassung
  • Belastung durch Umwelttoxine
  • Nährstoffmangelzustände
  • Gelenkblockaden
  • Haltungsfehler
  • Flüssigkeitsmangel
  • Allergien
  • u.v.m.

Somit möchte ich eine ganzheitliche Behandlung erreichen, da eine Migräne häufig nur ein Symptom von vielen darstellt.